5G auf der Baustelle: Digitale Infrastruktur und Architektur wird erforscht

Informationsaustausch von Maschinen über 5G
Informationsaustausch von Maschinen über 5G. Foto: © metamorworks/stock.adobe.com
Seit Ende 2019 forscht das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen an industriellen Anwendungen der 5G-Mobilfunktechnologie – nun werden die Erkenntnisse aus den bisherigen Forschungsprojekten auf die Branchen Bau und Bergbau übertragen. Ziel ist die Digitalisierung voranzutreiben sowie die Effizienz der Arbeitsprozesse zu steigern und das Personal von monotonen und gefährlichen Arbeiten zu entlasten.

AUF EINEN BLICK

  • Gemeinsam untersuchen die Partner sowohl die gesamte digitale Infrastruktur als auch die Architektur der 5G-Netze und legen die erforderlichen Technologien wie Sende- und Empfangskomponenten fest.
  • 5G bietet neue Möglichkeiten: Arbeitsprozesse können mit teil- oder vollautonomen Maschinen und Robotern effizienter, produktiver und sicherer gestaltet, Baumaschinen aus der Ferne digital überwacht und gesteuert werden.
  • Die Fernsteuerung der Baumaschinen kann beispielsweise durch ein virtuelles dreidimensionales Abbild der Arbeitsumgebung optimiert werden, sodass ferngesteuerte Baumaschinen effizienter und sicherer genutzt werden können.

5G bietet neue Möglichkeiten: Arbeitsprozesse können mit teil- oder vollautonomen Maschinen und Robotern effizienter, produktiver und sicherer gestaltet, Baumaschinen aus der Ferne digital überwacht und gesteuert werden.

Zusammen mit den Lehrstühlen für nachhaltige Rohstoffgewinnung (MRE) und für individualisierte Bauproduktion (IP) der RWTH Aachen sowie den Industriepartnern Construction Robotics und Nerospec SK wird das Fraunhofer IPT in den kommenden zwei Jahren die Anforderungen und die technische Planung an 5G-Netze in den Branchen Bau und Bergbau erforschen.

Gemeinsam untersuchen die Partner sowohl die gesamte digitale Infrastruktur als auch die Architektur der 5G-Netze und legen die erforderlichen Technologien wie Sende- und Empfangskomponenten fest. Darauf aufbauend werden die geplanten Netze installiert und die Netzparameter optimiert, um die ermittelten Anforderungen umzusetzen. In einem letzten Schritt erproben die Partner die entworfenen und installierten 5G-Netze anhand realer Anwendungsfälle im Bergwerk und auf der Baustelle hinsichtlich ihrer Tauglichkeit. Dafür untersuchen sie einen teilautonomen und ferngesteuerten Abbau- und Rückbaubetrieb. Das Projekt wird aus den Mitteln des Landes NRW durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mit dem Förderkennzeichen 005-2108-0111 gefördert.

Auswirkungen auf Netzwerkkonfigurationen und Performancemessungen untersucht

Das Konsortium untersucht verschiedene Netzwerkkonfigurationen und führt Performancemessungen durch. Um die Möglichkeiten der Technologie zu erproben, nutzen die Projektpartner neu eingerichtete 5G-Netze auf einer Referenzbaustelle in Aachen sowie in einem untertägigen Bergwerk im thüringischen Sondershausen.

Die Fernsteuerung der Baumaschinen kann beispielsweise durch ein virtuelles dreidimensionales Abbild der Arbeitsumgebung optimiert werden, sodass ferngesteuerte Baumaschinen effizienter und sicherer genutzt werden können.

In Bergwerken unter Tage, die oft eine weitverzweigte Wegführung besitzen, ist die kontinuierliche Positionsbestimmung von Personal und Maschinen besonders schwierig, da GPS hier nicht verfügbar ist. 5G-Netzwerktechnologie kann hier nicht nur den Datentransfer ermöglichen, sondern bringt auch das Potential zur Echtzeit-Positionsbestimmung mit. So kann die Technologie dazu beitragen, Arbeitsunfällen vorzubeugen, die auf fehlenden oder fehlerhaften Informationen eines Kommunikationsteilnehmers beruhen. So können auch Unfallopfer schneller aufgefunden und gerettet werden.

Projektkonsortium

– Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
– Lehrstuhl für individualisierte Bauproduktion IP der RWTH Aachen
– Lehrstuhl für nachhaltige Rohstoffgewinnung MRE der RWTH Aachen
– Construction Robotics GmbH, Aachen
– Nerospec SK GmbH, Velbert-Langenberg

Assoziierte Partner

– Kabelwerk Eupen AG, Eupen, Belgien
– Ericsson GmbH, Herzogenrath
– GHH Fahrzeuge GmbH, Gelsenkirchen
– BAT Bergbau Service GmbH, Merkers-Kieselbach
– BROKK DA GmbH, Friedenweiler
– Liebherr-Werk Biberach GmbH
– PORR AG, Wien, Österreich

,

PASSENDE INHALTE

sites.4builders

KOMMENTARE

Sie müssen angemeldet sein. um einen Kommentar abgeben zu können.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

AUCH INTERESSANT

Herzlichen Glückwunsch: Plan 4 zum Digitalpionier der Wohnungswirtschaft 2022 ausgezeichnet

Plan 4 und die Stadt Hockenheim haben am 7. September bei der REAL PropTech Conference in Frankfurt am Main den Preis „Digitalpioniere der Wohnungswirtschaft 2022“ gewonnen. Der Gewinner wurde durch eine fünfköpfige Jury aus Expert:innen der Wohnungswirtschaft ausgewählt und zeichnet sich durch besonders innovative und kreative digitale Lösungen in der Wohnungswirtschaft aus.

BIM-Tag an der Jade Hochschule: Treffpunkt für Expert_innen des digitalen Planens und Bauens

Rund 350 Gäste aus der Bauwirtschaft und Wissenschaft tauschen sich auf dem neuenten BIM-TAg am Campus Oldenburg über die neuesten Entwicklungen im Bereich Building Information Modeling (BIM) – Bauwerksinformationsmodellierung – aus. Die Besucher_innen können an 30 Fachvorträgen teilnehmen und sich über rund 15 Unternehmen informieren, die sich und ihre Leistungen auf dem BIM-Marktplatz präsentieren.

summit.4builders.: Die Zukunft der digitalen Baustoffindustrie

Am 22. November findet der erste summit.4builders. – BIM.4materials im Rahmen der BIM World MUNICH 22 statt. Der neue, exklusive Kongresszug ist eine Kooperation der Rudolf Müller Mediengruppe und GS1 Germany zum Thema Zukunft der digitalen Baustoffindustrie. Akteure der digitalen Baubranche referieren und beraten über den Wandel durch die Digitalisierung im Bausektor.

Bohranlagen konstruieren mit digitalem Zwilling

Onshore-Bohranlagen fördern auf dem Festland Erdöl zutage. Sie jedoch zu planen, zu konstruieren oder zu modernisieren, ist aufgrund ihrer Größe, der darin verbauten Technik und dem damit verbundenen Aufwand äußerst kostspielig. Was wäre also, wenn man einen repräsentativen Prototyp einer solchen Bohranlage als digitalen Zwilling auch wesentlich günstiger in einer virtuellen Umgebung herstellen könnte, der für Nutzer*innen vergleichbar mit einer realen Anlage ist?

Digitalisierungsstudie: Digitale Quartiere als großes Chancenfeld der Zukunft

Die Digitalisierung wird in Unternehmen der Immobilienwirtschaft immer stärker gewichtet – auch finanziell. Unbefriedigende Datenqualität und bestehende Datensilos bremsen aber den Fortschritt. Die Branche sieht außerdem steigende Gefahren durch Cyberangriffe, fühlt sich diesen aber gut gewappnet.

Bauen 4.0: Digitalisierte 5G-Testbaustelle in Deutschland gibt Einblicke

Seit drei Jahren forschen Wissenschaftler:innen der TU Dresden und TU München gemeinsam mit 22 Unternehmen an neuen Maschinen- und Kommunikationstechnologien für eine vollständig vernetzte und automatisierte Baustelle. Am 28. September 2022 präsentieren die Verbundforschungsprojekte Bauen 4.0 und 5G Lab Germany Forschungsfeld Lausitz die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit. Auf dem Gelände der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda wird auf einem 6.400 Quadratmeter großen Parcours das Bauen der Zukunft demonstriert.

Gaia-X: Europäische Antwort auf die großen Hyperscaler

Das Ziel von Gaia-X besteht darin, ein föderales und flexibles Datensystem innerhalb von Europa zu entwickeln und dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Datensicherheit zu legen. Gaia-X ist die europäische Antwort auf die großen Hyperscaler wie Google, Amazon.

Richtlinie VDI 2552 Blatt 2 „Building Information Modeling Begriffe“: Nur wer die korrekten Begriffe kennt, schöpft das volle Potenzial aus

Was ist eine BIM-Reifegradstufe? Welche Aspekte umfasst ein Fachmodell und wofür ist eigentlich ein BIM-Koordinator zuständig? Beteiligte benötigen detaillierte Vorgaben und genaue Kenntnisse der BIM-Begrifflichkeiten. Die neu veröffentlichte Richtlinienreihe VDI 2552 widmet sich ebendiesem Thema.

Bestandsaufnahme von Liegenschaften: Wie Hockenheim Liegenschaften digital erfasst und damit Zeit spart

Für Städte und Gemeinden ist es aufwendig, den Überblick über die eigenen Liegenschaften zu behalten und zu erfassen, wann mit welchem Aufwand saniert werden muss. In Hockenheim hat man einen Weg gefunden, den Aufwand zu reduzieren.

Immobilienwirtschaft: imFokus-Event zur Digitalisierung

Erfahren Sie von namhaften Referenten aus allen Teilen der Branche aktuelle Entwicklungen in Sachen Digitalisierung - egal ob im Live-Stream oder vor Ort. Welche Prozesse lassen sich in der Immobilienbranche digitalisieren? Wie lassen sich mithilfe von Digitalisierung Environmental Social Governance (ESG) ESG und Nachhaltigkeitsziele erreichen? Welche Antworten haben Unternehmen und welche Trends kommen auf die Immobilienbranche zu?

BESUCHEN SIE UNS AUF

Nov
22
Save the Date
00
Tage bis
summit.4builders. 2022
SaVe the Date
22. Nov 22
00
Tage bis
summit.4builders. 2022

SITES.4BUILDERS

Logo RM Solutions
beyondbricks
BIM-Institut Logo
BaustoffMarkt
Logo_bimswarm
Vanillaplan_Logo_gross
Logo_PlanenBauen

DATES.4BUILDERS

07
Nov 22
- 08
Nov 22
BIM Basiswissen
Veranstalter: RM Solutions
07. Nov 22
- 08. Nov 22
BIM Basiswissen
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: RM Solutions
07
Nov 22
- 09
Nov 22
BIM im Brandschutz
Veranstalter: FeuerTrutz Network GmbH
Veranstalter: RM Solutions
07. Nov 22
- 09. Nov 22
BIM im Brandschutz
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: FeuerTrutz Network GmbH
Veranstalter: RM Solutions
22
Nov 22
summit.4builders. 2022
Veranstalter: RM Solutions
Veranstalter: GS1 Germany GmbH
Ort: München
22. Nov 22
summit.4builders. 2022
Veranstaltungsart: Konferenz
Veranstalter: RM Solutions
Veranstalter: GS1 Germany GmbH
Ort: München
22
Nov 22
- 23
Nov 22
BIM World MUNICH 2022
Veranstalter: BIM World MUNICH
Ort: München
22. Nov 22
- 23. Nov 22
BIM World MUNICH 2022
Veranstaltungsart: Messe
Veranstalter: BIM World MUNICH
Ort: München
27
Feb 23
- 28
Feb 23
BIM Basiswissen
Veranstalter: RM Solutions
27. Feb 23
- 28. Feb 23
BIM Basiswissen
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: RM Solutions
03
Mai 23
- 05
Mai 23
20. FAMOS User Forum
Veranstalter: Keßler Real Estate Solutions GmbH
Ort: Leipzig
Ort: Leipzig
03. Mai 23
- 05. Mai 23
20. FAMOS User Forum
Veranstaltungsart: Schulung, Tagung, Workshop
Veranstalter: Keßler Real Estate Solutions GmbH
Ort: Leipzig
Ort: Leipzig

LESEEMPFEHLUNG

4builders.academy: "Das vermittelte Wissen bildet die Voraussetzung für die erfolgreiche Durchführung von BIM-Projekten."

planen-bauen 4.0: Rudolf Müller Medienholding ist neuer Gesellschafter

academy.4builders.: Verlagsgesellschaft Rudolf Müller als Schulungsanbieter bei buildingSMART gelistet

digitalBAU 2022: Innovationsplattform für die Baubranche

4builders.: „Die Zukunft ist verbunden. Darum gehen wir mit 4builders. einen Schritt weiter“ 

NEUESTE KOMMENTARE
    0
    Kommentieren Sie diesen Artikel!x