logo-rudolf-mueller

BIM Champions 2022: Herausragende BIM-Projekte geehrt

Am Vorabend des 19. buildingSMART-Anwendertags in Dresden hat buildingSMART Deutschland sechs Projekte des BIM Champions 2022 Wettbewerbs ausgezeichnet, darunter ein Sonderpreis. Der Wettbewerb BIM Champions ehrt herausragende BIM-Projekte und -Arbeiten aus ganz Deutschland.

AUF EINEN BLICK

  • Maxim Brückmann in der Kategorie Studenten/ Auszubildende für "Eine IFC, alles dran!
  • Starkarchitekten in der Kategorie Planung für "BIM Pilotprojekt im Mittelstand – Neubau einer Feuerwehrwache"
  • Hochtief PPPS und Hochtief GmbH in der Kategorie Betrieb/ Unterhalt für "Digitaler Zwilling zum Betrieb von Autobahnen
  • Vollack Gruppe und generic software technologies AG in der Kategorie Bauausführung für "Next Level – BIM und Lean"
  • Der Sonderpreis ging an Solibri DACH GmbH für die Digitalisierungslösung der Musterbauordnung.

Die Ehrung der BIM Champions 2022 fand statt im Rahmen des buildingSMART-Abendempfangs in Dresden, zu dem mehr als 400 Gäste einen tollen Abend an Bord der Sächsischen Dampfschifffahrtsgesellschaft erlebten. Am Wettbewerb beteiligten sich 49 Projekte aus ganz Deutschland in insgesamt sechs Kategorien, darunter die neue Kategorie Nachhaltigkeit. Der Wettbewerb ist zweistufig, aus allen eingereichten Arbeiten wählt eine Expertenjury in einer ersten Runde die Finalisten aus, die dann zusätzlich zu ihrer Wettbewerbseinreichung einen bis zu zwölf Minuten langen Film für die Finalrunde einreichen. Der nächste BIM Champions 2023 startet voraussichtlich im Juni 2022. 

Kategorie Nachhaltigkeit: Jannick Höper, “Entwicklung einer Methode zur Automatisierung der Gebäudeökobilanz unter Einbindung der digitalen Planungsmethode BIM”

Das Ziel der Arbeit war die Entwicklung einer Methode zur Automatisierung der Gebäudeökobilanz (LCA) im BIM-Prozess. Weiterhin sollte die Methode durch einen technischen Lösungsansatz prototypisch umgesetzt werden, wodurch die Baukonstruktion und die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) vollständig gemäß DGNB ökologisch bilanziert werden können. Hierbei wurde herausgestellt, wie die open BIM-Methode unter Verwendung von IFC zur Berechnung einer LCA inklusive der TGA, schneller und detaillierter genutzt werden kann. Dazu wurden alle notwendigen Informationen und Prozesse für eine automatisierte LCA für die Kostengruppe 300 und Kostengruppe 400 gemäß DIN 276 identifiziert und spezifiziert.

Jannick Höper mit der “Entwicklung einer Methode zur Automatisierung der Gebäudeökobilanz unter Einbindung der digitalen Planungsmethode BIM”.

Kategorie Arbeiten von Studenten und Auszubildenden: Maxim Brückmann, “Eine IFC, alles dran!”

Das Projekt von Maxim Brückmann steht unter dem Titel “Eine IFC, alles dran!”. Ausgehend von den gewohnten Projektabläufen und Arbeitsweisen werden noch einige Zeit lang eine Vielzahl einzelner Dokumente und Dateien existieren, die auf Projektservern oder auf lokalen Systemen Beteiligter abgelegt werden. Ein IFC-Modell kann als Bindeglied zu diesen Dateien genutzt und damit zu einem erweiterten „Informationssammler“ werden. Dazu werden die Dokumente mit den Modellen verknüpft und können jederzeit – ohne besondere Werkzeuge – abgerufen werden. Damit wird der Umstieg auf das reine digitale Arbeiten erleichtert.

Maxim Brückmann mit “Eine IFC, alles dran!”.

Kategorie Bauausführung: Vollack Gruppe und generic.de software technologies AG, “Holz-Hybridgebäude”

In Karlsruhe-Neureut entsteht ein nachhaltiges Holz-Hybridgebäude im Passivhausstandard mit der Open BIM-Methode. Mit der Ziel- und Bedarfsplanung wurden mit dem Bauherren gemeinsam die Projektziele aufgesetzt und in ein erstes 3D-Modell eingebracht. Mit den Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) und dem BIM-Abwicklungsplan (BAP) wurden die BIM-Anwendungsfälle in Planung und Bauausführung beschrieben. Besonders hervorzuheben ist die stringente Planung der Planung der Ausführungsplanung in Wochen- und Tagespakete in Verzahnung mit der digitalen Bauausführung und der gesamten Wertschöpfungstiefe durch Lean Construction. Je reibungsfreier die Baustelle funktioniert, desto mehr beweist sich die Qualität der Planung mit BIM als Vorleistung und in ihrer Wirkungsdimension für die Bauausführung.

Vollack Gruppe und generic.de software technologies AG mit “Holz-Hybridgebäude”.

Kategorie Planung: Starkarchitekten, “BIM Pilotprojekt im Mittelstand – Neubau einer Feuerwehrwache”

Bei einem Neubau einer Feuerwache in Niederstetten als Finalist ausgewählt worden. Starkarchitekten leisteten die BIM-Gesamtkoordination. Das Projekt zeichnet sich trotz der räumlichen Distanz zu den Fachingenieuren besonders durch einen offenen, kollaborativen Ansatz aus. Der Austausch zwischen den insgesamt vier Planungsbüros der Leistungen Hochbau, Tragwerksplanung, HLSK und Elektroplanung wurde stets über das IFC 2×3 Format gewährleitstet. Als mittelständiges Architekturbüro konnten die Architekten ohne zusätzliche Expertise eine solide Modellqualität als Grundlage für die Ausführung des Gebäudes erreicht werden, die einen hohen zu koordinierenden gebäudetechnischen Anteil aufweist. Zudem konnten Erkenntnisse gesammelt werden, die den hausinternen BIM-Workflow bereicherten.

Starkarchitekten mit dem Beitrag “BIM Pilotprojekt im Mittelstand – Neubau einer Feuerwehrwache”.

Kategorie Betrieb und Unterhalt: Hochtief PPPS GmbH und Hochtief ViCon GmbH, “Digitaler Zwilling zum Betrieb von Autobahnen”

Das Projekt mit dem Titel “Digitaler Zwilling zum Betrieb von Autobahnen” widmet sich dem Betrieb von 47 Kilometern Bundesautobahn A6. Bei der Planung und Bauausführung des Projekts wurde die BIM Methode genutzt. Für den Betrieb und die Instandhaltung ab 2017 wird das erstellte „Project Information Model (PIM)“ der Baupartner als Teil des digitalen Zwillings der Autobahn weiterverwendet. An das entwickelte Datenmodell werden verschiedenste externe Daten verknüpft, um zahlreiche Anwendungsfälle zu unterstützten. Das Ziel, die Lebenszyklusbewirtschaftung nachhaltiger und effizienter umzusetzen, ist nachweislich erreicht worden.

Hochtief PPPS GmbH und Hochtief ViCon GmbH, “Digitaler Zwilling zum Betrieb von Autobahnen”

Sonderpreis: Solibri DACH GmbH, “Digitalisierung der MusterBauOrdnung (MBO)”

In Deutschland gibt es eine hohe Anzahl von einzuhaltenden Normen und Regelwerken. Diese liegen häufig nur in einem einfachen digitalen Format vor und sind daher nicht optimal für eine BIM- und regelbasierte Überprüfung anzuwenden. Dazu zählt auch die zu den am häufigsten genutzten Bauordnungen – die MusterBauOrdnung (MBO.) Das Projekt der Solibri DACH GmbH untersuchte, ob mit den derzeitig zur Verfügung stehenden technischen Mitteln eine BIM-basierte Überprüfung auf Grundlage der MBO von IFC BIM-Modellen möglich ist.

Solibri DACH GmbH mit ihrem Beitrag zur Digitalisierung der MusterBauOrdnung.
,

AUCH INTERESSANT

Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft 2022: Preisverleihung auf der digitalBau in Köln

Die innovativsten und praxisnahsten digitalen Lösungen für die Bauwirtschaft stehen fest. Unter dem Motto „Möglichkeiten, Perspektiven und Visionen“ werden die Preise am 1. Juni 2022 ab 12.30 Uhr im Rahmen der digitalBAU im Forum der Halle 5 auf dem Kölner Messegelände verliehen. Im bundesweiten Wettbewerb hatten sich Auszubildende, Studierende, junge Beschäftigte und Start-ups beworben.
0

Annenhöfe in Dresden: Digitale Methoden und Werkzeuge erleichtern die Abstimmung im Projektteam

Digitale Methoden, optimierte Prozesse und BIM helfen rund 37.500 qm Bruttogeschossflächet in Dresdens Innenstadt zu errichten. Wie hat sich die Arbeitsgemeinschaft aus den Unternehmen Wolff & Müller, Züblin und WTC Wärmetechnik Chemnitz organisiert?
0

Ausschreibungstexte: 3D Grafik und neutrale CAD-Formate

Durch eine neue Partnerschaft von Cadenas und Ausschreiben.de können Bauprodukte jetzt als 3D Grafik angezeigt und zum kostenlosen Download in verschiedenen nativen und neutralen CAD-Formaten angeboten werden. In der Datenbank stehen über 1 Million Ausschreibungstexte und zusätzliche Produktinformationen.
0

digitalBAU 2022: “Digital Entwickeln, Planen, Bauen, Handwerken und Betreiben” mit 19 Referenten

Am 31. Mai 2022 finde das Rahmenprogramm der digitalBAU 2022 unter dem Leitthema “Digital Entwickeln, Planen, Bauen, Handwerken und Betreiben: Aktuelle Trends - Innovative Lösungen – Vorbilder aus der Praxis” statt. 19 Referentinnen und Referenten geben dann in Köln Impulse zur Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau.
1

BIM und LEAN: Firmensitz in Holzhybrid mit Kollaborationsplattform geplant

Aus der Sicht von Klaus Teizer, zuständig für Technik und Innovation bei der Vollack Gruppe, liegt eine große Chance für das Planen und Bauen der Zukunft in der methodischen Verknüpfung der Ansätze Building Information Modeling (BIM) und Lean Construction (LEAN).
0

Bauanträge auf BIM-Basis: Prozess transparenter und effizienter

Auf Basis eines 3D-Modells des geplanten Gebäudes können Bauherren künftig ihre Bauanträge digital bei den zuständigen Behörden einreichen. Dazu hat das Projekt „BIM-basierter Bauantrag“, das an der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) koordiniert wurde, den Grundstein gelegt.
0

5G auf der Baustelle: Digitale Infrastruktur und Architektur wird erforscht

Seit Ende 2019 forscht das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen an industriellen Anwendungen der 5G-Mobilfunktechnologie – nun werden die Erkenntnisse aus den bisherigen Forschungsprojekten auf die Branchen Bau und Bergbau übertragen. Ziel ist die Digitalisierung voranzutreiben sowie die Effizienz der Arbeitsprozesse zu steigern und das Personal von monotonen und gefährlichen Arbeiten zu entlasten.
0

BIM & Cybersicherheit: Leitfaden für Baumaschinen-Vermieter

Der Europäische Vermieterverband für Baumaschinen (ERA) gibt neueLeitfäden zu den Themen BIM und Cyber-Security heraus.
0

Automatisierte Bauwerksdokumentation: Datenaustausch wird in der Praxis erprobt

Im Lebenszyklus von Bauwerken werden viele Informationen von verschiedenen Beteiligten zu unterschiedlichen Zeitpunkten sowohl benötigt als auch erzeugt. Oft stehen die erzeugten Informationen nur sehr eingeschränkt oder isoliert für einzelne Akteur*innen zur Verfügung. Ein Forschungsprojekt will das ändern.
0

Digitaler Zwilling: Wie wird der Instandhaltungsprozess von Brücken digitalisiert? 

Dieser Frage widmete sich das Konsortium des Forschungsprojekts DiMaRB, das jetzt erfolgreich abgeschlossen wurde. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurde ein Konzept für eine digitale, intelligente und prädiktive Instandhaltungsstrategie entwickelt.
0

BESUCHEN SIE UNS AUF

Nov
22
Safe the Date
00
Tage bis
BIM World MUNICH 2022
Safe the Date
22. Nov 22
00
Tage bis
BIM World MUNICH 2022

SITES.4BUILDERS

Logo RM Solutions

DATES.4BUILDERS

30
Jun 22
BIM goes Brandschutz
Veranstalter: FeuerTrutz Network GmbH
Ort: Nürnberg
30. Jun 22
BIM goes Brandschutz
Veranstaltungsart: Messe
Veranstalter: FeuerTrutz Network GmbH
Ort: Nürnberg
05
Jul 22
imFokus: Nachhaltigkeit & ESG
Veranstalter: Rudolf Müller Mediengruppe
Ort: MOTORWORLD Köln | Rheinland
05. Jul 22
imFokus: Nachhaltigkeit & ESG
Veranstaltungsart: Konferenz
Veranstalter: Rudolf Müller Mediengruppe
Ort: MOTORWORLD Köln | Rheinland
22
Sep 22
- 23
Sep 22
EASTWOOD - Perspektiven für den digitalen Holzbau
Veranstalter: Rudolf Müller Mediengruppe
Ort: Leipzig
22. Sep 22
- 23. Sep 22
EASTWOOD - Perspektiven für den digitalen Holzbau
Veranstaltungsart: Konferenz
Veranstalter: Rudolf Müller Mediengruppe
Ort: Leipzig
22
Nov 22
- 23
Nov 22
BIM World MUNICH 2022
Veranstalter: BIM World MUNICH
Ort: München
22. Nov 22
- 23. Nov 22
BIM World MUNICH 2022
Veranstaltungsart: Messe
Veranstalter: BIM World MUNICH
Ort: München

LESEEMPFEHLUNG

digitalBAU: Wir sind dabei. Besuchen Sie uns.

4builders.: „Die Zukunft ist verbunden. Darum gehen wir mit 4builders. einen Schritt weiter“ 

buildingSMART Deutschland: Rudolf Müller Medienholding gestaltet die digitale Transformation

BIM World MUNICH 2021: Größte Veranstaltung zur Digitalisierung der Baubranche fand in Präsenz und mit enormen Zuspruch des Fachpublikums statt

FeuerTrutz Composer: Ganzheitliche Brandschutzkonzepte schrittweise erstellt

NEUESTE KOMMENTARE
    0
    Kommentieren Sie diesen Artikel!x
    ()
    x