Suchen Sie nach 
Beiträgen
Unternehmen
Software
Events
Seminaren
Lehrgängen

BIM und LEAN: Firmensitz in Holzhybrid mit Kollaborationsplattform geplant

Video abspielen
Aus der Sicht von Klaus Teizer, zuständig für Technik und Innovation bei der Vollack Gruppe, liegt eine große Chance für das Planen und Bauen der Zukunft in der methodischen Verknüpfung der Ansätze Building Information Modeling (BIM) und Lean Construction (LEAN).

AUF EINEN BLICK

  • Immer mehr gesetzliche Vorgaben, anspruchsvolle projektspezifische Anforderungen und das Zusammenspiel von Akteuren aus verschiedensten Bereichen erhöhen die Komplexität von Bauprojekten. Konventionelle Arbeitsweisen und Steuerungsmethoden stoßen hierbei an ihre Grenzen.
  • BIM und LEAN optimieren intelligent verknüpft den digitalen Planungs- und Bauprozess. Bauprojekte erhalten einen Schub im Hinblick auf Kosten, Qualität und Termintreue.
  • BIM steht in der Baubranche für den weltweiten Trend der Digitalisierung. Wer dabei an ein reines 3D-Modell denkt, liegt falsch. BIM ist mehr: Im Sinne eines datenfokussierten Prozessflusses werden alle relevanten Gebäudedaten erfasst, transparent bereitgestellt und im kompletten Lebenszyklus nutzbar gemacht.
  • LEAN steht für schlankes, effizientes Planen und stabiles Bauen. Das Ziel: Prozesse kontinuierlich verbessern und dabei Verschwendung minimieren und bestenfalls eliminieren.

Bauen wird immer komplexer. Gesetzliche Vorgaben, projektspezifische Anforderungen und eine Vielzahl an Akteuren müssen für das bestmögliche Ergebnis erfolgreich orchestriert werden. Konventionelle Arbeitsweisen und Steuerungsmethoden stoßen hierbei schnell an ihre Grenzen. Eine Chance für das Planen und Bauen der Zukunft und einen Mehrwert für alle Beteiligten eines Bauprojektes steckt in der Verknüpfung der Methoden BIM und LEAN.

Für das IT-Dienstleistungsunternehmen generic.de erstellt Vollack, Experte für methodische Gebäudekonzeption, in Karlsruhe einen neuen Firmensitz mit moderner Arbeitswelt in Holzhybrid-Bauweise. Das Bürogebäude ist energieeffizient geplant und wird im Passivhaus-Standard errichtet. Vollack und generic gewinnen mit dem Bau den Wettbewerb BIM Champions 2022 in der Kategorie Bauausführung. Mit dem Wettbewerb ehrt buildingSMART herausragende BIM-Projekte und -Arbeiten aus ganz Deutschland.

Phase Null legt Bedarfe und Ziele des Neubauprojektes fest

Bereits in der frühen Entwurfs- und Planungsphase setzt der Methodenspezialist konsequent auf Open BIM. Die Grundlage bildete das Datenaustauschformat Industry Foundation Classes (IFC)
Bereits in der frühen Entwurfs- und Planungsphase wird Open BIM. eingesetzt. Die Grundlage bildete das Datenaustauschformat Industry Foundation Classes (IFC). Foto: Vollack Gruppe

In der Phase Null, einer Kernkompetenz der Methodenspezialisten, legte Vollack gemeinsam mit dem
Bauherrn die Bedarfe und die Ziele des Neubauprojekts fest und brachte sie in ein 3D-Modell ein. Mit den
Auftraggeber-lnformations-Anforderungen (AIA) und dem BIM-Abwicklungsplan (BAP) wurden die BIM-Anwendungsfälle in Planung und Bauausführung beschrieben.

Bereits in der frühen Entwurfs- und Planungsphase setzt der Methodenspezialist konsequent auf Open BIM. Die Grundlage bildete das Datenaustauschformat Industry Foundation Classes (IFC) von buildingSMART. Im frühen Entwurfsprozess wurde das 3D-Modell über eine Kollaborationsplattform mit den Planungs- und Baubeteiligten geteilt. Wo in der Vergangenheit dasselbe Gebäude mehrfach modelliert und bei Änderungen mühsam nachgeführt werden musste, wurde das BIM-Modell zeitnah digital ausgewertet, in seinen Parametern abgeglichen und datenkonsistent kontinuierlich weitergeführt – von der Entwurfs- und Genehmigungsplanung bis hin zur Ausführungsplanung.

Mithilfe von LEAN gliederte es die Ausführungs- und Werkplanung für alle Planungs- und Baubeteiligten in einzelne Tages- und Wochenarbeitspakete auf. Damit reduzierte das Team die Komplexität des Projekts. Die flussorientierte Verzahnung der Planung und der Ausführung führte zu einem neuen, fruchtbaren Miteinander. Beste Voraussetzungen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Das Fallbeispiel zeigt: BIM und LEAN optimieren in ihrer Verknüpfung den Planungs- und Bauprozess und wirken sich so positiv auf die Faktoren Qualität, Zeit und Kosten aus. Auf Bauherren- und Planerseite entsteht durch das Arbeiten mit BIM darüber hinaus Entscheidungssicherheit. Bereits in frühen Leistungsphasen können die Big Points im Projekt bewusst und faktenbasiert festgelegt werden.

,

Autor/Autorin

Klaus Teizer
Klaus Teizer
war nach dem Bauingenieurstudium in Karlsruhe und Wien viele Jahre im Bau- und Projektmanagement tätig. Heute ist er bei der Vollack Gruppe für Technik und Innovation verantwortlich. Er ist als Lehrbeauftragter am KIT und der Hochschule Karlsruhe tätig und engagiert sich ehrenamtlich als Vorstand bei buildingSMART Deutschland e. V. sowie als Sprecher bei der buildingSMART-Regionalgruppe Oberrhein. Darüber hinaus veröffentlicht und referiert er zu Nachhaltigkeit und neuen Geschäftsmodellen in der

PASSENDE INHALTE

sites.4builders

intecplan
intecplan
Vollack Gruppe GmbH & Co. KG
Vollack Gruppe GmbH & Co. KG

KOMMENTARE

Sie müssen angemeldet sein. um einen Kommentar abgeben zu können.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

AUCH INTERESSANT

GeoBIM – Wie das BIM-Modell eingebettet in GIS-Daten Rückschlüsse auf Nachhaltigkeit zulässt

Bei GeoBIM werden historische GIS-Daten mit aktuellen BIM-Daten verknüpft, um Bauwerke in einem größeren Kontext zu betrachten. Welche Vorteile bringt das? Und wie wirkt sich das auf die Nachhaltigkeit von Projekten aus? Ein Überblick über die wichtigsten Fakten zu GeoBIM.

Die IntegBridge-Methode: Wie mit BIM im Brückenbau CO2 eingespart werden kann

Der Bau von Brücken in Deutschland ist für einen großen Teil der CO2-Emissionen im Bausektor verantwortlich. Bei der Entscheidung der Planungsvariante im Brückenbau ist leider immer noch der Preis entscheidend. Dabei übersteigen die Folgekosten die Lebenszykluskosten deutlich. Das Problem liegt darin, dass alle Planungsvarianten in Hinsicht auf den Lebenszyklus, Emissionsaufkommen und Kosten mit einem hohen Aufwand verbunden sind. Durch Building Information Modeling (BIM) kann sich das jedoch ändern und zu einer erheblichen CO2-Einsparung führen.

Was ich bisher über BIM nicht zu fragen gewagt habe

An BIM kommt die Baubranche kaum noch vorbei. Architekten, Ingenieurinnen, Bauherren – alle nutzen es. Fragen zur Thematik gibt es trotzdem etliche. Wir beantworten acht von denen, die sich keiner zu stellen traut.

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Matthias Kaufhold im Interview

Mit BIM und seinen Chancen befasst sich Matthias Kaufhold – wir sprachen mit dem Experten vom BIM-Institut der Bergischen Universität Wuppertal.

BIM-Daten und das Recht: Wem gehört das BIM-Modell?

BIM, die dafür erstellten Modelle und zugehörigen Daten werfen rechtliche Fragen auf. Diese sollten von Anfang an geklärt sein, damit Bauprojekte nicht wegen fehlender Einwilligungen blockiert werden. Wir beantworten die wichtigsten rechtlichen Fragen rund um BIM-Daten.

Startups, mit denen Sie bei BIM so richtig in Fahrt kommen

BIM verändert das Bauwesen. Doch die Entwicklung steht noch am Anfang. Deswegen ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich die richtigen Expertinnen und Experten ins Boot zu holen. Wir stellen 5 BIM-Startups vor.

Digitalisierung von Ingenieurbüros: Wie die mangelnde Nachfrage der Einführung von BIM im Weg steht

Obwohl die Verwendung von Building Informationen Modeling (BIM) ab dem Jahr 2023 für den öffentlichen Hochbau verpflichtend ist, nutzen erst zu wenige Architekten und Ingenieure die neue Methode. Dies liegt im Wesentlichen daran, dass eine zu geringe Nachfrage bei den Bauherren besteht. Außerdem ist der Aufwand für den Einsatz von BIM für die Planer durch die Honorarordnung kaum abbildbar. So erscheint eine Novellierung für die stärkere Etablierung der Digitalisierung notwendig.

Warum jetzt der beste Zeitpunkt für eine BIM-Manager Ausbildung ist

Das Building Information Modeling (BIM) transformiert Architektur, Ingenieur- und Bauwesen. Mithilfe von Software werden Gebäude effizienter geplant, realisiert und bewirtschaftet. Verantwortlich dafür sind BIM-Manager. Wir erklären, warum jetzt der optimale Zeitpunkt für eine BIM-Manager Ausbildung ist.

Predictive Maintanance - wenn der Aufzug den Techniker ruft

Die vorausschauende Instandhaltung bevor eine Maschine oder Anlage einen Defekt aufweist, das ist das Konzept von Predictive Maintenance. Dabei werden die Zustandsdaten in Echtzeit erfasst und ausgewertet, um Aussagen über einen bevorstehenden Ausfall voraussagen zu können. Die bedarfsgerechte Wartung macht regelmäßig Wartungsintervalle überflüssig und reduziert Ausfallzeiten.

5 Gründe, warum Open BIM das „Next Big Thing“ ist

BIM eröffnet dem Bauwesen neue Möglichkeiten, um Bauprojekte effizient und qualitativ hochwertig zu planen und zu realisieren. Open BIM bietet den verschiedenen Akteuren dabei das beste offene System für einen reibungslosen Austausch von Daten und Informationen.

BESUCHEN SIE UNS AUF

SITES.4BUILDERS

beyondbricks
Logo_PlanenBauen
BIM-Institut Logo
im_manager_entscheider_Logo
Knauf_Logo
DIN_Logo

DATES.4BUILDERS

27
Feb 23
- 28
Feb 23
BIM Basiswissen
Veranstalter: RM Solutions
27. Feb 23
- 28. Feb 23
BIM Basiswissen
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: RM Solutions
03
Mai 23
- 05
Mai 23
20. FAMOS User Forum
Veranstalter: Keßler Real Estate Solutions GmbH
Ort: Leipzig
Ort: Leipzig
03. Mai 23
- 05. Mai 23
20. FAMOS User Forum
Veranstaltungsart: Tagung, Schulung, Workshop
Veranstalter: Keßler Real Estate Solutions GmbH
Ort: Leipzig
Ort: Leipzig
08
Mai 23
- 09
Mai 23
BIM Basiswissen
Veranstalter: RM Solutions
08. Mai 23
- 09. Mai 23
BIM Basiswissen
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: RM Solutions
09
Mai 23
- 11
Mai 23
TECH IN CONSTRUCTION 2023
Veranstalter: Beyondbricks Media UG
Ort: Berlin
09. Mai 23
- 11. Mai 23
TECH IN CONSTRUCTION 2023
Veranstalter: Beyondbricks Media UG
Ort: Berlin

LESEEMPFEHLUNG

Was ich bisher über BIM nicht zu fragen gewagt habe

BIM-Daten und das Recht: Wem gehört das BIM-Modell?

Was ist eigentlich das BIM-Portal? Inga Stein-Barthelmes im Interview

Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen: Materialdruck während des Fluges

4builders.academy: "Das vermittelte Wissen bildet die Voraussetzung für die erfolgreiche Durchführung von BIM-Projekten."

NEUESTE KOMMENTARE
0
Kommentieren Sie diesen Artikel!x

Leads gewinnen mit 4builders.

In einem Online-Infotermin präsentieren wir Ihnen live die Vielfalt der 4builders-Welt und beantworten Ihre individuellen Fragen.