logo-rudolf-mueller

BIM und LEAN: Firmensitz in Holzhybrid mit Kollaborationsplattform geplant

Aus der Sicht von Klaus Teizer, zuständig für Technik und Innovation bei der Vollack Gruppe, liegt eine große Chance für das Planen und Bauen der Zukunft in der methodischen Verknüpfung der Ansätze Building Information Modeling (BIM) und Lean Construction (LEAN).

AUF EINEN BLICK

  • Immer mehr gesetzliche Vorgaben, anspruchsvolle projektspezifische Anforderungen und das Zusammenspiel von Akteuren aus verschiedensten Bereichen erhöhen die Komplexität von Bauprojekten. Konventionelle Arbeitsweisen und Steuerungsmethoden stoßen hierbei an ihre Grenzen.
  • BIM und LEAN optimieren intelligent verknüpft den digitalen Planungs- und Bauprozess. Bauprojekte erhalten einen Schub im Hinblick auf Kosten, Qualität und Termintreue.
  • BIM steht in der Baubranche für den weltweiten Trend der Digitalisierung. Wer dabei an ein reines 3D-Modell denkt, liegt falsch. BIM ist mehr: Im Sinne eines datenfokussierten Prozessflusses werden alle relevanten Gebäudedaten erfasst, transparent bereitgestellt und im kompletten Lebenszyklus nutzbar gemacht.
  • LEAN steht für schlankes, effizientes Planen und stabiles Bauen. Das Ziel: Prozesse kontinuierlich verbessern und dabei Verschwendung minimieren und bestenfalls eliminieren.

Bauen wird immer komplexer. Gesetzliche Vorgaben, projektspezifische Anforderungen und eine Vielzahl an Akteuren müssen für das bestmögliche Ergebnis erfolgreich orchestriert werden. Konventionelle Arbeitsweisen und Steuerungsmethoden stoßen hierbei schnell an ihre Grenzen. Eine Chance für das Planen und Bauen der Zukunft und einen Mehrwert für alle Beteiligten eines Bauprojektes steckt in der Verknüpfung der Methoden BIM und LEAN.

Für das IT-Dienstleistungsunternehmen generic.de erstellt Vollack, Experte für methodische Gebäudekonzeption, in Karlsruhe einen neuen Firmensitz mit moderner Arbeitswelt in Holzhybrid-Bauweise. Das Bürogebäude ist energieeffizient geplant und wird im Passivhaus-Standard errichtet. Vollack und generic gewinnen mit dem Bau den Wettbewerb BIM Champions 2022 in der Kategorie Bauausführung. Mit dem Wettbewerb ehrt buildingSMART herausragende BIM-Projekte und -Arbeiten aus ganz Deutschland.

Phase Null legt Bedarfe und Ziele des Neubauprojektes fest

Bereits in der frühen Entwurfs- und Planungsphase setzt der Methodenspezialist konsequent auf Open BIM. Die Grundlage bildete das Datenaustauschformat Industry Foundation Classes (IFC)
Bereits in der frühen Entwurfs- und Planungsphase wird Open BIM. eingesetzt. Die Grundlage bildete das Datenaustauschformat Industry Foundation Classes (IFC). Foto: Vollack Gruppe

In der Phase Null, einer Kernkompetenz der Methodenspezialisten, legte Vollack gemeinsam mit dem
Bauherrn die Bedarfe und die Ziele des Neubauprojekts fest und brachte sie in ein 3D-Modell ein. Mit den
Auftraggeber-lnformations-Anforderungen (AIA) und dem BIM-Abwicklungsplan (BAP) wurden die BIM-Anwendungsfälle in Planung und Bauausführung beschrieben.

Bereits in der frühen Entwurfs- und Planungsphase setzt der Methodenspezialist konsequent auf Open BIM. Die Grundlage bildete das Datenaustauschformat Industry Foundation Classes (IFC) von buildingSMART. Im frühen Entwurfsprozess wurde das 3D-Modell über eine Kollaborationsplattform mit den Planungs- und Baubeteiligten geteilt. Wo in der Vergangenheit dasselbe Gebäude mehrfach modelliert und bei Änderungen mühsam nachgeführt werden musste, wurde das BIM-Modell zeitnah digital ausgewertet, in seinen Parametern abgeglichen und datenkonsistent kontinuierlich weitergeführt – von der Entwurfs- und Genehmigungsplanung bis hin zur Ausführungsplanung.

Mithilfe von LEAN gliederte es die Ausführungs- und Werkplanung für alle Planungs- und Baubeteiligten in einzelne Tages- und Wochenarbeitspakete auf. Damit reduzierte das Team die Komplexität des Projekts. Die flussorientierte Verzahnung der Planung und der Ausführung führte zu einem neuen, fruchtbaren Miteinander. Beste Voraussetzungen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Das Fallbeispiel zeigt: BIM und LEAN optimieren in ihrer Verknüpfung den Planungs- und Bauprozess und wirken sich so positiv auf die Faktoren Qualität, Zeit und Kosten aus. Auf Bauherren- und Planerseite entsteht durch das Arbeiten mit BIM darüber hinaus Entscheidungssicherheit. Bereits in frühen Leistungsphasen können die Big Points im Projekt bewusst und faktenbasiert festgelegt werden.

,

Autor/Autorin

Klaus Teizer
Klaus Teizer
war nach dem Bauingenieurstudium in Karlsruhe und Wien viele Jahre im Bau- und Projektmanagement tätig. Heute ist er bei der Vollack Gruppe für Technik und Innovation verantwortlich. Er ist als Lehrbeauftragter am KIT und der Hochschule Karlsruhe tätig und engagiert sich ehrenamtlich als Vorstand bei buildingSMART Deutschland e. V. sowie als Sprecher bei der buildingSMART-Regionalgruppe Oberrhein. Darüber hinaus veröffentlicht und referiert er zu Nachhaltigkeit und neuen Geschäftsmodellen in der

AUCH INTERESSANT

Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft 2022: Preisverleihung auf der digitalBau in Köln

Die innovativsten und praxisnahsten digitalen Lösungen für die Bauwirtschaft stehen fest. Unter dem Motto „Möglichkeiten, Perspektiven und Visionen“ werden die Preise am 1. Juni 2022 ab 12.30 Uhr im Rahmen der digitalBAU im Forum der Halle 5 auf dem Kölner Messegelände verliehen. Im bundesweiten Wettbewerb hatten sich Auszubildende, Studierende, junge Beschäftigte und Start-ups beworben.
0

Annenhöfe in Dresden: Digitale Methoden und Werkzeuge erleichtern die Abstimmung im Projektteam

Digitale Methoden, optimierte Prozesse und BIM helfen rund 37.500 qm Bruttogeschossflächet in Dresdens Innenstadt zu errichten. Wie hat sich die Arbeitsgemeinschaft aus den Unternehmen Wolff & Müller, Züblin und WTC Wärmetechnik Chemnitz organisiert?
0

Ausschreibungstexte: 3D Grafik und neutrale CAD-Formate

Durch eine neue Partnerschaft von Cadenas und Ausschreiben.de können Bauprodukte jetzt als 3D Grafik angezeigt und zum kostenlosen Download in verschiedenen nativen und neutralen CAD-Formaten angeboten werden. In der Datenbank stehen über 1 Million Ausschreibungstexte und zusätzliche Produktinformationen.
0

BIM Champions 2022: Herausragende BIM-Projekte geehrt

Am Vorabend des 19. buildingSMART-Anwendertags in Dresden hat buildingSMART Deutschland sechs Projekte des BIM Champions 2022 Wettbewerbs ausgezeichnet, darunter ein Sonderpreis. Der Wettbewerb BIM Champions ehrt herausragende BIM-Projekte und -Arbeiten aus ganz Deutschland.
1

digitalBAU 2022: “Digital Entwickeln, Planen, Bauen, Handwerken und Betreiben” mit 19 Referenten

Am 31. Mai 2022 finde das Rahmenprogramm der digitalBAU 2022 unter dem Leitthema “Digital Entwickeln, Planen, Bauen, Handwerken und Betreiben: Aktuelle Trends - Innovative Lösungen – Vorbilder aus der Praxis” statt. 19 Referentinnen und Referenten geben dann in Köln Impulse zur Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau.
1

Bauanträge auf BIM-Basis: Prozess transparenter und effizienter

Auf Basis eines 3D-Modells des geplanten Gebäudes können Bauherren künftig ihre Bauanträge digital bei den zuständigen Behörden einreichen. Dazu hat das Projekt „BIM-basierter Bauantrag“, das an der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) koordiniert wurde, den Grundstein gelegt.
0

5G auf der Baustelle: Digitale Infrastruktur und Architektur wird erforscht

Seit Ende 2019 forscht das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen an industriellen Anwendungen der 5G-Mobilfunktechnologie – nun werden die Erkenntnisse aus den bisherigen Forschungsprojekten auf die Branchen Bau und Bergbau übertragen. Ziel ist die Digitalisierung voranzutreiben sowie die Effizienz der Arbeitsprozesse zu steigern und das Personal von monotonen und gefährlichen Arbeiten zu entlasten.
0

BIM & Cybersicherheit: Leitfaden für Baumaschinen-Vermieter

Der Europäische Vermieterverband für Baumaschinen (ERA) gibt neueLeitfäden zu den Themen BIM und Cyber-Security heraus.
0

Automatisierte Bauwerksdokumentation: Datenaustausch wird in der Praxis erprobt

Im Lebenszyklus von Bauwerken werden viele Informationen von verschiedenen Beteiligten zu unterschiedlichen Zeitpunkten sowohl benötigt als auch erzeugt. Oft stehen die erzeugten Informationen nur sehr eingeschränkt oder isoliert für einzelne Akteur*innen zur Verfügung. Ein Forschungsprojekt will das ändern.
0

Digitaler Zwilling: Wie wird der Instandhaltungsprozess von Brücken digitalisiert? 

Dieser Frage widmete sich das Konsortium des Forschungsprojekts DiMaRB, das jetzt erfolgreich abgeschlossen wurde. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurde ein Konzept für eine digitale, intelligente und prädiktive Instandhaltungsstrategie entwickelt.
0

BESUCHEN SIE UNS AUF

Nov
22
Safe the Date
00
Tage bis
BIM World MUNICH 2022
Safe the Date
22. Nov 22
00
Tage bis
BIM World MUNICH 2022

SITES.4BUILDERS

Logo RM Solutions

DATES.4BUILDERS

30
Jun 22
BIM goes Brandschutz
Veranstalter: FeuerTrutz Network GmbH
Ort: Nürnberg
30. Jun 22
BIM goes Brandschutz
Veranstaltungsart: Messe
Veranstalter: FeuerTrutz Network GmbH
Ort: Nürnberg
05
Jul 22
imFokus: Nachhaltigkeit & ESG
Veranstalter: Rudolf Müller Mediengruppe
Ort: MOTORWORLD Köln | Rheinland
05. Jul 22
imFokus: Nachhaltigkeit & ESG
Veranstaltungsart: Konferenz
Veranstalter: Rudolf Müller Mediengruppe
Ort: MOTORWORLD Köln | Rheinland
22
Sep 22
- 23
Sep 22
EASTWOOD - Perspektiven für den digitalen Holzbau
Veranstalter: Rudolf Müller Mediengruppe
Ort: Leipzig
22. Sep 22
- 23. Sep 22
EASTWOOD - Perspektiven für den digitalen Holzbau
Veranstaltungsart: Konferenz
Veranstalter: Rudolf Müller Mediengruppe
Ort: Leipzig
22
Nov 22
- 23
Nov 22
BIM World MUNICH 2022
Veranstalter: BIM World MUNICH
Ort: München
22. Nov 22
- 23. Nov 22
BIM World MUNICH 2022
Veranstaltungsart: Messe
Veranstalter: BIM World MUNICH
Ort: München

LESEEMPFEHLUNG

digitalBAU: Wir sind dabei. Besuchen Sie uns.

4builders.: „Die Zukunft ist verbunden. Darum gehen wir mit 4builders. einen Schritt weiter“ 

buildingSMART Deutschland: Rudolf Müller Medienholding gestaltet die digitale Transformation

BIM World MUNICH 2021: Größte Veranstaltung zur Digitalisierung der Baubranche fand in Präsenz und mit enormen Zuspruch des Fachpublikums statt

FeuerTrutz Composer: Ganzheitliche Brandschutzkonzepte schrittweise erstellt

NEUESTE KOMMENTARE
    0
    Kommentieren Sie diesen Artikel!x
    ()
    x