Suchen Sie nach 
Beiträgen
Unternehmen
Software
Events
Seminaren
Lehrgängen

Vorum: „Human Centric" Bürogebäude entsteht in Köln

Das Vorum in Köln.
Das Vorum in Köln-Ehrenfeld (Bild: evolutiq GmbH)
Die evolutiq GmbH, eine in Köln ansässige, unabhängige Investment Management Firma, hat Pläne für den Bau einer zukunftsweisenden Büroimmobilie in Köln-Ehrenfeld bekannt. Am Projekt wirken Partner wie kadawittfeldarchitektur und das Planungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer mit.

Es entsteht das Vorum – ein Neubau mit etwa 20.000 qm Bruttoggeschossfläche und Raum für mehr als 800 Arbeitsplätze. In direkter Nachbarschaft zu „The Ship Cologne“ sowie der historischen Alten Wagenfabrik wird das Vorum den lebendigen Campus um einen weiteren Baustein ergänzen. Das Besondere an dem Bauvorhaben: das Vorum ist eine nach dem „Human Centric Building“-Konzept entwickelte Immobilie. Das heißt, sie wird vollständig aus der Sicht der Nutzer geplant und spiegelt die neuen Anforderungen an die Arbeitswelt wider.

Digitale Technologien bereichern den Arbeitsalltag

Realisiert wird das Vorum basierend auf neuen Forschungen zum Zusammenspiel von digitalen Gebäudetechnologien und den Bereichen Gesundheit und Wohlbefinden. „Unser Ziel ist es, eine ideale Arbeitsumgebung zu kreieren, die voll und ganz auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtet ist, die sich hier wohlfühlen und entfalten können“, so Bauherr Dr. Oliver Steinki. Steinki zeichnete bereits als Initiator und einer der Bauherren für den benachbarten Neubau The Ship verantwortlich.

„Mit Corona haben sich hybride Arbeitsmodelle etabliert, die auch in Zukunft Bestand haben werden. Wir sehen, dass sich das Büro zu einem Ort wandelt, an dem Menschen vor allem den Austausch suchen – in einem sicheren Rahmen. Daher gestalten wir die Arbeitsflächen im Vorum zum Beispiel als activity-based workspaces, die unsere Mieter je nach Bedarf flexibel anpassen können. Wir brauchen Orte, die uns inspirieren und dazu beitragen Innovationen hervorzubringen. Mit dem Vorum gehen wir jetzt den nächsten Schritt, um die Zukunft des Arbeitens aktiv mitzugestalten“, erklärt Steinki.

Der Entwurf des fünfgeschossigen Gebäudes sowie die Konzeption der Innenausstattung, dass das Vorum will die Mitarbeiter in den Mittelpunkt rücken. „Ein zentrales, lichtdurchflutetes Atrium im Inneren des Gebäudes wird eine luftige, offene Atmosphäre kreieren. Es entsteht ein Marktplatz für inspirierende Begegnungen und lebendigen Austausch im Arbeitsalltag – wie es auch der Name der Immobilie andeutet“, erklärt Kilian Kada, Geschäftsführer von kadawittfeldarchitektur, das Bauvorhaben.

Mix von Digitalisierungs-, Mobilitäts-, Gesundheits- und Gastronomiekonzept

Um den Menschen das Arbeiten so angenehm und einfach wie möglich zu machen, setzt das Vorum auf einen Mix von Digitalisierungs-, Mobilitäts-, Gesundheits- und Gastronomiekonzept. Als smartes Gebäude setzt das Vorum auf neue Digitalisierung-Technologien und IoT-Sensorik. Der vernetzte Gebäudebetrieb wird von Drees & Sommer konzipiert. Dabei stellen die Planer laut eigenen Angaben Aspekte wie mehr Komfort, ein besseres Arbeitsklima sowie eine höhere Effizienz und Zufriedenheit der Mitarbeiter im Gebäude in den Fokus. Unter Beachtung der Richtlinien für den Datenschutz wird das Vorum seine Nutzer und ihre Bedürfnisse nach und nach kennenlernen und aktiv darauf reagieren können. So wird sich zum Beispiel die Licht- und Klimasteuerung automatisch an den Bedarf der Mitarbeiter anpassen.

Corona: Geänderten Bedürfnisse an die gesundheitliche Sicherheit am Arbeitsplatz

Das Vorum berücksichtigt die geänderten Bedürfnisse an die gesundheitliche Sicherheit am Arbeitsplatz. Zum Beispiel wird das Gebäude über ein Belüftungssystem mit extra High-Efficiency Particulate Air (HEPA)-Filtern verfügen, die bis zu 99% der Aerosole, die Viren enthalten könnten, filtern. Mit der Gebäude-App kommen Nutzer nicht nur per Keyless-Entry ins Gebäude, sondern bedienen auch Lichtschalter und Thermostate kontaktlos. Zudem gibt die App über Heatmaps Auskunft zur Auslastung bestimmter Areale im Gebäude, so dass größere Menschenansammlungen gemieden werden können.

Für das Bauvorhaben hat die evolutiq ein Teilgrundstück des Segro Gewerbeparks im Kreuzungsbereich Vitalisstraße / Vogelsanger Straße mit einer Fläche von circa 9.000 qm erworben, welches mit einer guten Verkehrsanbindung zur Autobahn, S-Bahn und dem öffentlichen Nahverkehr aufwartet. Die Fertigstellung des Vorums ist für 2024 geplant; die Vermarktung der Büroflächen hat bereits begonnen.

,

KOMMENTARE

Sie müssen angemeldet sein. um einen Kommentar abgeben zu können.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

AUCH INTERESSANT

AIoT in der Wohnungswirtschaft: Das Beste aus zwei Welten

AI und IoT – zwei Technologien, die die Arbeitswelt nachhaltig verändern. Beide kombiniert ergeben die Artificial Intelligence of Things. Welche Möglichkeiten eröffnet AIoT in der Wohnungswirtschaft?

Virtual Reality in der Architektur: Spielerei oder hilfreiches Tool?

Den passenden Bodenbelag wählen, den richtigen Platz für medizinische Geräte festlegen oder schauen, ob das Licht richtig durch die Fenster fällt: Die Einsatzmöglichkeiten für Virtual Reality in der Architektur sind vielfältig. Aber ist die Technologie auch in der Realität angekommen?

Predictive Maintanance - wenn der Aufzug den Techniker ruft

Die vorausschauende Instandhaltung bevor eine Maschine oder Anlage einen Defekt aufweist, das ist das Konzept von Predictive Maintenance. Dabei werden die Zustandsdaten in Echtzeit erfasst und ausgewertet, um Aussagen über einen bevorstehenden Ausfall voraussagen zu können. Die bedarfsgerechte Wartung macht regelmäßig Wartungsintervalle überflüssig und reduziert Ausfallzeiten.

Welche Möglichkeiten bieten AR und VR in der Baubranche?

AR und VR: zwei Abkürzungen, hinter denen sich Großes verbirgt. Denn Virtual Reality und Augmented Reality finden immer mehr Einzug in die Arbeitswelt. Und sie verändern sie. Das gilt auch für die Baubranche. Welche Möglichkeiten bieten die beiden Technologien?

Fachkräftemangel: Remote, Hybrid oder Präsenzpflicht? Was wünschen die BIM-Experten?

In Deutschland sind aktuell mehrere tausend BIM Positionen unbesetzt. Welche Anforderungen stellen mögliche Bewerber an ihren zukünftigen Arbeitgeber? Sind sie willens in klassischer Präsenzpflicht zu arbeiten oder bevorzugen sie hybride Arbeitsweisen?

BIM-Experten: Fachkräftemangel im Süden größer

Derzeit werden allein in Deutschland über 4.400 BIM-Experten gesucht. Die meisten Unternehmen aus der Bau- und Immobilienwirtschaft suchen oftmals länger als ein halbes Jahr nach einem geeigneten Kandidaten, manche bleiben gänzlich erfolglos.

Datensicherheit: Wie sicher ist digitales Controlling aus der Cloud?

Der Digitalisierungsgrad in der Bau- und Immobilienbranche steigt und damit auch die Nutzung von moderner Cloud-Software. Lokal installierte (on-premise) Business Software ist auf dem Rückzug. Bei vielen Unternehmen löst dieser Gedanke Skepsis aus, insbesondere, wenn es um sensible Personal- oder Finanzdaten geht. Zu groß scheint die Gefahr des Datenverlusts, Diebstahls oder Missbrauchs. Unser Autor Benjamin Günther zeigt auf wie sicher oder unsicher Cloud Software ist.

7 Beispiele, wie Roboter auf der Baustelle einfache Arbeiten übernehmen können

Das Handwerk leidet unter dem Fachkräftemangel. Zudem belasten anstrengende, sich wiederholende Tätigkeiten die Bauarbeiter. Roboter können der Branche helfen.

Chancen und Grenzen der Digitalisierung: Gute Kommunikation wichtiger als erwartet

Drei Jahre lang untersuchte das BMBF-geförderte Projekt „Kommunikation, Innovation und Lernen in der Produktionsorganisation unter Bedingungen agiler Digitalisierung (KILPaD)“ die Zukunft der Arbeit. Die Kernbotschaft des Projekts der Uni Witten/Herdecke (UW/H) an die Praxis: Kommunikation als eigenen Posten bei der Digitalisierung begreifen.

Bau-Berufsbildung: Virtuell begehbares 3D-Modell in kombinierter Holz- und Massivbauweise

DaviD" steht für „Das virtuelle Digitalgebäude" und ist ein hybrides Lernsystem für die Bau-Berufsbildung. Es bietet in Videos, Animationen, Bildern und Texten Fachkenntnisse zu den konstruktiven und gebäudetechnischen Objekten und Bauelementen sowie Anleitungen zur fachgerechten Arbeitsausführung unter besonderer Beachtung der Schnittstellen zwischen den Gewerke.

BESUCHEN SIE UNS AUF

SITES.4BUILDERS

Logo_PlanenBauen
GS1_Logo
bdbau-logo
Knauf_Logo
DIN_Logo
beyondbricks
BaustoffMarkt
Procore_Logo_FC_Black_RGB

DATES.4BUILDERS

27
Feb 23
- 28
Feb 23
BIM Basiswissen
Veranstalter: RM Solutions
27. Feb 23
- 28. Feb 23
BIM Basiswissen
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: RM Solutions
03
Mai 23
- 05
Mai 23
20. FAMOS User Forum
Veranstalter: Keßler Real Estate Solutions GmbH
Ort: Leipzig
Ort: Leipzig
03. Mai 23
- 05. Mai 23
20. FAMOS User Forum
Veranstaltungsart: Tagung, Schulung, Workshop
Veranstalter: Keßler Real Estate Solutions GmbH
Ort: Leipzig
Ort: Leipzig
08
Mai 23
- 09
Mai 23
BIM Basiswissen
Veranstalter: RM Solutions
08. Mai 23
- 09. Mai 23
BIM Basiswissen
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: RM Solutions
09
Mai 23
- 11
Mai 23
TECH IN CONSTRUCTION 2023
Veranstalter: Beyondbricks Media UG
Ort: Berlin
09. Mai 23
- 11. Mai 23
TECH IN CONSTRUCTION 2023
Veranstalter: Beyondbricks Media UG
Ort: Berlin

LESEEMPFEHLUNG

Was ich bisher über BIM nicht zu fragen gewagt habe

BIM-Daten und das Recht: Wem gehört das BIM-Modell?

Was ist eigentlich das BIM-Portal? Inga Stein-Barthelmes im Interview

Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen: Materialdruck während des Fluges

4builders.academy: "Das vermittelte Wissen bildet die Voraussetzung für die erfolgreiche Durchführung von BIM-Projekten."

NEUESTE KOMMENTARE
0
Kommentieren Sie diesen Artikel!x

Leads gewinnen mit 4builders.

In einem Online-Infotermin präsentieren wir Ihnen live die Vielfalt der 4builders-Welt und beantworten Ihre individuellen Fragen.