Suchen Sie nach 
Beiträgen
Unternehmen
Software
Events
Seminaren
Lehrgängen

Abraumaufbereitungsanlage: Mit BIM Baufortschritt in jeder Phase visualisiert

Abraumaufbereitungsanlage in San Rafael
Die Abraumaufbereitungsanlage aus der Vogelperspektive (Bild: Minsur SA)
Das peruanische Bergbauunternehmen Minsur SA hat in San Rafael eine Abraumaufbereitungsanlage bauen lassen. Das Projekt B2 wurde mit BIM umgesetzt.

Auf einer grünen Wiese in der Region Puno in Peru steht nun eine neue Abraumaufbereitungsanlage. Die Firma Minsur SA, die Betreiber einer Zinnmine vor Ort ist, plante den Bau von Anfang an nach der BIM-Methodik. Die Mine San Rafael ist derzeit der drittgrößte Zinnproduzent weltweit und produziert 12 Prozent des weltweiten Zinns.

Der Prozess beim Verwalten einer beträchtlichen Menge von Abraum erfordert dabei eine komplexe Konfiguration. Beim Bau der neuen Anlage wurden verschiedene Aufbereitungsräume, mechanische und elektrische Systeme, umfangreiche Rohrleitungen sowie das Engagement einer Vielzahl von Disziplinen geplant.

Visualisierung des Projektes

Das Unternehmen war der Ansicht, dass die Entwicklung dieses physikalisch komplizierten Projekts und seiner vielen Teilsysteme besser zu verstehen wäre, wenn der Baufortschritt in jeder Phase visualisiert würde. So sollten die Informationen und Fortschritte zwischen dem Eigentümer Minsur SA und seinem Hauptbauunternehmer leichter ausgetauscht werden.

Die ursprüngliche Durchführbarkeitsplanung für das Projekt B2 wurde mit der Software Primavera P6 erstellt. Die Software war auch weiterhin das Werkzeug der Wahl für den Hauptbauunternehmer. Doch im BIM-Prozess konnte so keine kontinuierliche 4D-Bestandsvisualisierung für Minsur SA aufrechterhalten werden.

Das Unternehmen machte sich daran, diese Lücke zu schließen. Die Wahl fiel dabei auf Powerproject von Elecosoft. Durch die Interoperabilität und den einfachen Datenaustausch mit Primavera konnte der Baufortschritt nun in einem 4D-Programm visualisiert werden.

Konvertieren, um Grundlagen zu schaffen

Der erste Schritt war die vollständige Konvertierung der ursprünglichen 3D-Modelle der Anlage in das IFC-Format (Industry Foundation Class), dem Standardaustauschformat für BIM-Daten. Der zweite wichtige Schritt war das Konvertieren der ursprünglichen Referenzpläne aus Primavera P6 in das Powerproject-Format.

Carlos Peñaloza, Senior Lead Planner des B2-Projekts, erinnert sich: „Der Konvertierungsprozess war mühelos und schnell. Die Konvertierung der 1300 Aufgaben im Zeitplan des Bauunternehmens dauerte nur Sekunden. Wir überprüften die Termine und Verknüpfungen, um sicherzustellen, dass die Daten korrekt konvertiert wurden. Alles stimmte perfekt überein.“

Der letzte Schritt bestand darin, einen leicht wiederholbaren und zeitsparenden Prozess zu entwickeln, um den 4D-Zeitplan mit den wöchentlichen Fortschrittsmeldungen aus Primavera zu aktualisieren. Eine manuelle Eingabe dieser Informationen wäre praktisch unmöglich gewesen.

Reduzierung der Anforderungen an die Berichterstattung

Um die wöchentliche Berichterstattung zu ermöglichen, wurde Powerproject BIM verwendet. So konnten die Aktualisierungen aus der Primavera P6-Datei in Powerproject-Dateien automatisiert werden. Peñaloza erklärt: „Wir mussten lediglich die Softwarebefehlskette arbeiten lassen. Danach dauerte es nur 60 Sekunden pro Woche, um den gesamten Zeitplan zu aktualisieren.“ Mit Powerproject BIM wurde der 4D-Plan für jede Woche schnell aktualisiert, um dann die 4D-BIM-Berichte in den verschiedenen Formaten zu erstellen.

Mit Powerproject BIM und einem weiteren Elecosoft-Tool o2c, konnte das Team auch Flipbooks (Daumenkino) erstellen. Mit o2c ließ sich der wöchentliche Fortschritt zeigen. Anhand der Videos, die durch die Software erstellt wurden, konnte der tatsächliche Fortschritt mit der ursprünglichen Referenz verglichen werden. o2c ist ein Komprimierungstool, mit dem 3D-Objekte in hoher Geschwindigkeit animiert werden und in einem komprimierten Format dargestellt werden können. Diese komprimierten Formate lassen sich danach leicht in Präsentationen und Berichte einbetten.

Ein neuer Standard für die Berichterstattung

Die Leiter des Projektteams sind mit der Auswahl der Tools zufrieden. Juan Luis Kruger Sayán, Hauptgeschäftsführer von Minsur SA dazu: „Unter mehreren 4D-Lösungen auf dem Markt haben wir uns für Powerproject entschieden, weil es so einfach ist, den Hauptterminplan mit den 3D-Modellen zu verbinden. Wir sind sicher, dass wir dies bei künftigen BIM-Projekten wiederholen werden.“

Carlos Peñaloza stimmt dem zu: „Der Einsatz von BIM und die Einführung digitaler Technologien sind für jedes zukunftsorientierte Unternehmen in diesem Markt unerlässlich. Als Eigentümer hat Minsur SA weder die Zeit noch die Ressourcen, um 4D-Pläne als Hauptbauprogramme zu erstellen. Mit Powerproject haben wir eine perfekte Ergänzung gefunden, die einfach zu bedienen und äußerst effektiv ist.“

Die reichhaltige 3D-Visualisierung, die Animationen und Details zum Fortschritt, die diese Berichte nun enthalten, sind zu einem neuen Standard für die Qualität der BIM-Berichterstattung bei Minsur SA geworden.

,

KOMMENTARE

Sie müssen angemeldet sein. um einen Kommentar abgeben zu können.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

AUCH INTERESSANT

GeoBIM – Wie das BIM-Modell eingebettet in GIS-Daten Rückschlüsse auf Nachhaltigkeit zulässt

Bei GeoBIM werden historische GIS-Daten mit aktuellen BIM-Daten verknüpft, um Bauwerke in einem größeren Kontext zu betrachten. Welche Vorteile bringt das? Und wie wirkt sich das auf die Nachhaltigkeit von Projekten aus? Ein Überblick über die wichtigsten Fakten zu GeoBIM.

Die IntegBridge-Methode: Wie mit BIM im Brückenbau CO2 eingespart werden kann

Der Bau von Brücken in Deutschland ist für einen großen Teil der CO2-Emissionen im Bausektor verantwortlich. Bei der Entscheidung der Planungsvariante im Brückenbau ist leider immer noch der Preis entscheidend. Dabei übersteigen die Folgekosten die Lebenszykluskosten deutlich. Das Problem liegt darin, dass alle Planungsvarianten in Hinsicht auf den Lebenszyklus, Emissionsaufkommen und Kosten mit einem hohen Aufwand verbunden sind. Durch Building Information Modeling (BIM) kann sich das jedoch ändern und zu einer erheblichen CO2-Einsparung führen.

Was ich bisher über BIM nicht zu fragen gewagt habe

An BIM kommt die Baubranche kaum noch vorbei. Architekten, Ingenieurinnen, Bauherren – alle nutzen es. Fragen zur Thematik gibt es trotzdem etliche. Wir beantworten acht von denen, die sich keiner zu stellen traut.

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Matthias Kaufhold im Interview

Mit BIM und seinen Chancen befasst sich Matthias Kaufhold – wir sprachen mit dem Experten vom BIM-Institut der Bergischen Universität Wuppertal.

BIM-Daten und das Recht: Wem gehört das BIM-Modell?

BIM, die dafür erstellten Modelle und zugehörigen Daten werfen rechtliche Fragen auf. Diese sollten von Anfang an geklärt sein, damit Bauprojekte nicht wegen fehlender Einwilligungen blockiert werden. Wir beantworten die wichtigsten rechtlichen Fragen rund um BIM-Daten.

Startups, mit denen Sie bei BIM so richtig in Fahrt kommen

BIM verändert das Bauwesen. Doch die Entwicklung steht noch am Anfang. Deswegen ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich die richtigen Expertinnen und Experten ins Boot zu holen. Wir stellen 5 BIM-Startups vor.

Digitalisierung von Ingenieurbüros: Wie die mangelnde Nachfrage der Einführung von BIM im Weg steht

Obwohl die Verwendung von Building Informationen Modeling (BIM) ab dem Jahr 2023 für den öffentlichen Hochbau verpflichtend ist, nutzen erst zu wenige Architekten und Ingenieure die neue Methode. Dies liegt im Wesentlichen daran, dass eine zu geringe Nachfrage bei den Bauherren besteht. Außerdem ist der Aufwand für den Einsatz von BIM für die Planer durch die Honorarordnung kaum abbildbar. So erscheint eine Novellierung für die stärkere Etablierung der Digitalisierung notwendig.

Virtual Reality in der Architektur: Spielerei oder hilfreiches Tool?

Den passenden Bodenbelag wählen, den richtigen Platz für medizinische Geräte festlegen oder schauen, ob das Licht richtig durch die Fenster fällt: Die Einsatzmöglichkeiten für Virtual Reality in der Architektur sind vielfältig. Aber ist die Technologie auch in der Realität angekommen?

Warum jetzt der beste Zeitpunkt für eine BIM-Manager Ausbildung ist

Das Building Information Modeling (BIM) transformiert Architektur, Ingenieur- und Bauwesen. Mithilfe von Software werden Gebäude effizienter geplant, realisiert und bewirtschaftet. Verantwortlich dafür sind BIM-Manager. Wir erklären, warum jetzt der optimale Zeitpunkt für eine BIM-Manager Ausbildung ist.

Welche Möglichkeiten bieten AR und VR in der Baubranche?

AR und VR: zwei Abkürzungen, hinter denen sich Großes verbirgt. Denn Virtual Reality und Augmented Reality finden immer mehr Einzug in die Arbeitswelt. Und sie verändern sie. Das gilt auch für die Baubranche. Welche Möglichkeiten bieten die beiden Technologien?

BESUCHEN SIE UNS AUF

SITES.4BUILDERS

Logo RM Solutions
Logo_bimswarm
SPACIFIC_Claim_white_logo _-_green_background
Knauf_Logo
intecplan_Logo
Procore_Logo_FC_Black_RGB
Vanillaplan_Logo_gross
popularc_logo
GS1_Logo
Logo_PlanenBauen

DATES.4BUILDERS

27
Feb 23
- 28
Feb 23
BIM Basiswissen
Veranstalter: RM Solutions
27. Feb 23
- 28. Feb 23
BIM Basiswissen
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: RM Solutions
03
Mai 23
- 05
Mai 23
20. FAMOS User Forum
Veranstalter: Keßler Real Estate Solutions GmbH
Ort: Leipzig
Ort: Leipzig
03. Mai 23
- 05. Mai 23
20. FAMOS User Forum
Veranstaltungsart: Tagung, Schulung, Workshop
Veranstalter: Keßler Real Estate Solutions GmbH
Ort: Leipzig
Ort: Leipzig
08
Mai 23
- 09
Mai 23
BIM Basiswissen
Veranstalter: RM Solutions
08. Mai 23
- 09. Mai 23
BIM Basiswissen
Veranstaltungsart: Fortbildung
Veranstalter: RM Solutions
09
Mai 23
- 11
Mai 23
TECH IN CONSTRUCTION 2023
Veranstalter: Beyondbricks Media UG
Ort: Berlin
09. Mai 23
- 11. Mai 23
TECH IN CONSTRUCTION 2023
Veranstalter: Beyondbricks Media UG
Ort: Berlin

LESEEMPFEHLUNG

Was ich bisher über BIM nicht zu fragen gewagt habe

BIM-Daten und das Recht: Wem gehört das BIM-Modell?

Was ist eigentlich das BIM-Portal? Inga Stein-Barthelmes im Interview

Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen: Materialdruck während des Fluges

4builders.academy: "Das vermittelte Wissen bildet die Voraussetzung für die erfolgreiche Durchführung von BIM-Projekten."

NEUESTE KOMMENTARE
0
Kommentieren Sie diesen Artikel!x

Leads gewinnen mit 4builders.

In einem Online-Infotermin präsentieren wir Ihnen live die Vielfalt der 4builders-Welt und beantworten Ihre individuellen Fragen.